Advokat Nadja

Politik | aus FALTER 52/09 vom 23.12.2009

Krems, Kärnten, Israilov: Wenn der Staat zu versagen droht, ist die Anwältin Nadja Lorenz zur Stelle. Heuer arbeitete sie unter Polizeischutz an der Zivilisierung der Republik

Porträt: Florian Klenk

Nadja Lorenz wollte wieder tanzen gehen. Ein paar Tage zuvor hatte sie das erste Mal wegen einem ihrer Mandanten „geheult“, aus Ohnmacht. Polizisten nahmen ihre Hilferufe nicht ernst, obwohl sie ein Politverbrechen hatte kommen sehen.

Lorenz tanzte, aber „ich spürte, was es bedeutet, nicht ganz frei zu sein“, sagt sie heute. Leibwächter aus dem Innenministerium hatten die Order, Lorenz diskret vor einem möglichen Attentat zu schützen. Sie war ihnen dankbar.

Handlanger des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow hatten im Januar 2009 den Flüchtling Umar Israilov in Floridsdorf erschossen. Der Mord war ein Politverbrechen: Israilov hatte Kadyrow nicht nur der Folter bezichtigt, er wollte Russland vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof anklagen.

Nadja Lorenz war Israilovs

  1551 Wörter       8 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige