Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Martin Gantner | aus FALTER 52/09 vom 23.12.2009

Das Jahr 2010 hat noch nicht begonnen, da ist das nächste Krisenszenario bereits geboren. Die Vogelgrippe ist ja schon gefühlte Jahrzehnte her, und die Schweinegrippe ist so 2009, dass sich Anfang 2010 keine Sau mehr dafür interessieren dürfte. Ansatzweise klug daher der Schritt von Presse und Format: Während Old-School-Medien noch mit Jahresrückblicken beschäftigt sind, widmen sich die beiden schon der Zukunft. Dass sich das Format die Wahrsagerei teuer bezahlen lässt, sei hier nur am Rande erwähnt (S. 30). Die Presse vertraut hingegen darauf, dass Gesundheitsthemen einfach gut funktionieren und skizziert den nächsten Tiergrippewahnsinn. „Alarm in den Niederlanden: Ziegengrippe kommt“, heißt es da in Österreich-Manier. Bitte? Wer nicht längst immun gegen dieses Tiergedöns ist, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Denn die Fauna hat, so viel ist fix, als Schreckgespenst und Grippenpate ausgedient. Ein Gänseblümchenvirus wär dahingegen echt angsteinflößend. Naja, 2020 vielleicht. Dann aber echt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige