Diese Woche haben wir gelernt

Bemerkenswerte Stadt-Begebenheiten

Stadtleben | aus FALTER 52/09 vom 23.12.2009

... dass der Jackson-Traum vorbei ist. Das groß angekündigte Tribute in Wien für September war schon vor Monaten wegen fehlender Künstler abgesagt worden. Nun wurde bekannt, dass auch das Ersatzprojekt 2010 in London gescheitert ist. Zudem scheint sich Organisator Georg Kindel (siehe Falter 36/09) mit seinem Hauptsponsor und Superfund-Chef Christian Baha zu streiten. Kindel kündigte in News eine Klage an, nachdem Baha aufgrund angeblich überbordender Eventkosten die gemeinsame Firma World Awards liquidiert hatte. Da die Markenrechte bei Baha liegen, wird Kindel vermutlich auch keine World Awards mehr veranstalten können.

… dass der Südbahnhof-Traum vorbei ist. Vergangenen Freitag organisierten die Pratersauna-Betreiber eine Abschiedsparty. Tausende nahmen dafür langes Warten und 18 Euro Eintritt in Kauf. Bis 2013 hat Meidling die Funktion des Bahnhofs übernommen.

… dass das Rote Wien vorbei ist. Denn jetzt ist zumindest Meidling großkoalitionär: Auf der Marillenalm wollen SPÖ-Gemeinde und ÖVP einen Grundtausch vornehmen, um der ÖVP den Bau eines Partei-Seminarhotels zu ermöglichen. Umweltschützer, FPÖ und Grüne protestieren.

... dass die Vorweihnachtszeit vorbei ist. Am letzten Adventwochenende kam es schneebedingt zu langen Zugsverspätungen und Unfällen. In Wien waren 450 Räumfahrzeuge und fast eine Million Einkaufende unterwegs.

... dass der präsidiale Glanz vorbei ist. Vergangene Woche begann in Döbling der Abriss der alten Präsidentenvilla. Auf der Hohen Warte 36 hatten die Präsidenten Kirchschläger, Jonas, Waldheim und Klestil gelebt. Jetzt sollen Hochpreiswohnungen entstehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige