Wer ist Brei?

Steiermark | aus FALTER 52/09 vom 23.12.2009

Wie ein steirischer Landpfarrer zum Schlagerstar wurde

Reportage: Donja Noormofidi

Der Pfarrer ist der Höhepunkt des Abends, deswegen kommt Franz Brei derzeit wenig zum Schlafen. In den letzten Wochen war der 41-Jährige viele Abende unterwegs, um die Licht-ins-Dunkel-CD des ORF zu präsentieren, auf der er mit seinem Hit „Das Leben“ vertreten ist. Doch erst nachdem Carl Peyer und Gisi Hafner „Du bist mei schenstes Weihnachtsgschenk“ gesungen haben, kommt Breis Auftritt, und das ist nie vor halb zehn Uhr am Abend. „Nach einem langen Tag der Seelsorge“, wie Brei sagt, als er die Bühne betritt. Eigentlich sieht er aus wie ein ganz normaler Pfarrer – korpulent, Glatze, Talar – und spricht auch wie ein ganz normaler Pfarrer.

Doch der aus Vorarlberg stammende Brei ist „der berühmteste Pfarrer, den wir im Moment in Österreich haben“, wie ihn der Moderator vor seinem Auftritt ankündigt. „Wir sind Brei“, schickte seine Plattenfirma Sony kürzlich aus. Und auf viele Österreicher


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige