Vernissagen

Inspiriert von Pop und Punk

Lexikon | aus FALTER 02/10 vom 13.01.2010

Comics gelten für gewöhnlich als triviale Unterhaltung, werden als Kinderkram oder minderwertige Kunst abgetan. Wie geistreich sich mit diesem Genre dennoch im White Cube verfahren lässt, beweist der Berliner CX Huth, der als Illustrator, Maler und DJ arbeitet. Unter dem Titel „Pop goes my world“ ist er nun erstmals in Wien mit Grafiken, Zeichnungen und Malereien präsent. Seine gewitzten Wort-Bild-Arrangements, die mitunter dadaistische Züge annehmen und sich nachvollziehbar auf Vorbilder wie Jean-Michel Basquiat und Jean Dubuffet berufen, entführen in eine von „Dennis“, „Bambi“, „Carmen“ und „Robot“ bevölkerte Welt, in der es nicht selten um zwischenmenschliche Fragen geht. MJ

ZS art Kunstraum, Do 19.00, bis 27.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige