Vernissagen

Von der Straße ins Museum

Lexikon | aus FALTER 02/10 vom 13.01.2010

Salonfähige Streetart von Jana und JS

Es erscheint wie ein Widerspruch, doch Graffiti und Street Art haben sich mittlerweile im internationalen Kunstbetrieb etabliert, wenngleich sie den Reiz des Anarchistischen dadurch etwas eingebüßt haben. Seit 2006 macht auch die Galerie Inoperable das Subversive salonfähig. Mit der Schablonenkunst des Duos Jana & JS holt sie nun das Draußen nach drinnen. Die Stadt und ihre Menschen sind das zentrale Thema der Künstler. Zu ihren Markenzeichen zählen fotografierende Figuren, die an Hauswände gesprayt dem Passanten das beklemmende Gefühl vermitteln, selbst zum Gegenstand der Beobachtung zu werden. Man darf gespannt sein, ob dergleichen auch im Galerieraum funktioniert. MJ

Inoperable, Sa 19.00, bis 12.2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige