Warenwelt

Shops, Produkte, Kuriositäten

Steiermark | Maria Motter | aus FALTER 02/10 vom 13.01.2010

Neue Zimmerpflanzen braucht das Land

Der Glücksbambus überlebt noch den gepfropften Kaktus, doch 2010 wird eine neue Liga im Zimmerpflanzenreich Einzug halten. Bis zum Ankick der Fußball-WM in Südafrika wird der Baobab sprießen. Im Weltladen am Tummelplatz sind sämtliche versiegelten Ableger ausverkauft, den schönen Baumnamen Baobab kann man sich für April schon in den Kalender eintragen. Denn Hélène Reiter-Viollet traut dem österreichischen Klima noch nicht. „Im Frühling bekomme ich die Sprossen von einer Pflanzerei im Senegal wieder. Ich muss abwarten, dass wir über null Grad haben“, sagt die gebürtige Französin. Mit ihrem Mann Andreas Reiter betreibt sie ein Architekturbüro, das den heimischen Weltläden ein neues Aussehen verpasst. Nach und nach werden die Weltläden schicker, und Reiter-Viollet hat Lust auf ihr eigenes Handelsprojekt bekommen. Der afrikanische Affenbrotbaum ist eine der wunderbaren Entdeckungen, die sich in ihrem Weltladen à la francaise seit November


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige