Tipps

Kakanien. Eine neue Republik der Dichter

Lexikon | Bernhard Kern | aus FALTER 03/10 vom 20.01.2010

In Anlehnung an Robert Musils imaginäres Raumkonstrukt „Kakanien“ gründet das Burgtheater in Form von monatlichen Vorträgen eine fiktive Republik der Dichter. Zur dritten Folge der Reihe hält die serbische Dramatikerin Biljana Srbljanoviæ ein Plädoyer für ein geistiges Zusammenwachsen von Zentraleuropa. International bekannt wurde die in Paris lebende Autorin während des Nato-Kriegs gegen Jugoslawien, in dem sie sich als scharfe Kritikerin von Slobodan Miloševic profilierte und sich öffentlich von ihrem Onkel Radovan Karad¾ic distanzierte. In Wien machte sich Srbljanovic durch die Aufführung ihrer Kapitalismusfarce „God Save America“ im Akademietheater einen Namen.

Akademietheater, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige