Tipp Neue Musik

Porträtkonzert im Radiokulturhaus

Lexikon | aus FALTER 03/10 vom 20.01.2010

Mit meditativer Innerlichkeit und asketisch anmutenden Beschränkungen erschließt der 1971 in Graz geborene Komponist und Organist Klaus Lang seinen Hörern weitläufige Klangwelten. Morton Feldman, John Cage oder Giacinto Scelsi sind Kollegen des 20. Jahrhunderts, denen er sich verbunden fühlt; aber auch Girolamo Frescobaldi und Bernardo Pasquini. Einige Stücke dieser Barockkomponisten hat Lang für sein Porträtkonzert der Jeunesse programmiert, als Kontrast zu dreien seiner eigenen Werke, darunter ein neues Streichtrio. Die Solisten des Klangforum Wien (u.a. Anette Bik, Dimitrios Polosoidis, Andreas Lindenbaum) sind hier also auch auf dem ungewohnten Terrain der Alten Musik zu hören. carsten fastner

Radiokulturhaus, Fr 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige