Neue Platten

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 03/10 vom 20.01.2010

Rock

The Jeffrey Lee Pierce Sessions Project: We Are Only Riders Vom Punk kommend, drängte Jeffrey Lee Pierce einst Richtung Blues. Mit seiner Band, dem Gun Club, schuf der amerikanische Musikoutlaw in den frühen 80ern damit große Hymnen im Zeichen des existenzialistischen Rocks, später war der 1996 jung verstorbene Musiker solo tätig. Hier verbeugen sich Weggefährten wie Nick Cave, Lydia Lunch und Debbie Harry, Kinder im Geiste wie Mark Lanegan und David Eugene Edwards sowie junge Verehrer wie die Raveonettes vor Pierce, indem sie unveröffentlicht gebliebene Demos mit beträchtlichem Herzbluteinsatz zu fertigen Songs ausformulieren. Düster, aber sehr schön. (Glitterhouse) gs

Pop

Diverse: 33 1/3 Das steirische Liebhaberlabel Pumpkin veröffentlicht nach drei Dutzend CDs seine erste Schallplatte. Die Grazer Falter-Kollegen hatten bereits im Herbst darüber berichtet, nach einigen produktionstechnischen Verzögerungen ist der Sampler jetzt tatsächlich fertig: „33 1/3“ versammelt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige