Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 03/10 vom 20.01.2010

ORF vs. Servus TV Die ausgehandelte Einigung zwischen dem Pay-TV-Sender Sky (vormals Premiere) und der Bundesliga ist vom Tisch. Nach dem Protest des Rapid-Präsidenten Rudolf Edlinger – sein Argument: Es müssten mehr als die vereinbarten zwölf Partien frei empfangbar sein – werden die TV-Rechte für die Bundesliga neu ausgeschrieben. Damit sind ORF und Servus TV zurück im Spiel. Am Ende, so prophezeien Insider, dürfte Sky die Rechte wegen der Neuausschreibung für deutlich weniger Geld erhalten, der ORF dafür eine Handvoll Spiele mehr übertragen.

Mal wird die Bild-Zeitung täglich verkauft. Im vierten Quartal 2009 sank die Auflage der Zeitung somit um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieser Trend erfasst beinahe die ganze deutsche überregionale Tagespresse. Nur die taz konnte leicht zulegen.

Print vs. Online Die einen prophezeien den Untergang der Zeitung, die anderen meinen, das Internet werde überschätzt. Frankfurter Allgemeine Zeitung und Neue Zürcher Zeitung verweisen nun genüsslich auf eine aktuelle US-Studie, wonach Lokalzeitungen weiter die mit Abstand wichtigste Nachrichtenquelle für Regionales sind. 53 Medien wurden hierfür ausgewertet.

Springer vs. die Erinnerung Der Springer-Verlag öffnet seine Archive aus den Jahren 1966 bis 1968. Man wolle wissen, wie es wirklich war, tat der Vorstand des Springer-Verlags (Bild-Zeitung) kund. Damit ist die Berichterstattung der Springer-Medien rund um die Studentenproteste in den 60er-Jahren gemeint. Sie gilt als tendenziös. „Bild schoss mit“, lautete das Motto der 68er-Bewegung, nachdem der Student Benno Ohnesorg während einer Demo erschossen wurde.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige