Enthusiasmuskolumne

Diesmal: Die beste Alpinskidisziplin der Welt der Woche

Feuilleton | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 03/10 vom 20.01.2010

Der Garagenrock des Ted Ligety

Der Slalom ist der Popsong unter den alpinen Skisdisziplinen. Er ist so kurz, dass nie Langeweile aufkommt. Er hat, wenn der für die Kurssetzung zuständige Trainer nur halbwegs musikalisch ist, Rhythmus. Und er ist international wie kein anderer Bewerb. Weil man für das Slalomtraining keine hohen Berge braucht, sind auch Läufer aus nichtalpinen Ländern konkurrenzfähig. Sogar Finnen (Kalle Palander!), Bulgaren (Petar Popangelov!!) oder Schotten (Alain Baxter!!!) zählten im Slalom schon zur Weltklasse.

Immer noch gilt die Abfahrt als Königsdisziplin des Skilaufs. Keine Frage: Die Abfahrt ist schneller und gefährlicher als der Slalom. Im Fernsehen kriegt man das aber meist nur dann mit, wenn ein Fahrer zu Sturz kommt – was leider häufig mit schweren Verletzungen verbunden ist.

Im Slalom ist die Ausfallsquote zwar höher, das Verletzungsrisiko aber deutlich niedriger. Und während in der Abfahrt nur ausgewählte Schlüsselstellen interessant sind, kann im Slalom jeder Schwung entscheiden.

Für den Slalom spricht auch der Modus. Seit Einführung der „30er-Regel“ wird das Ergebnis des ersten Durchgangs im zweiten auf den Kopf gestellt: Der Dreißigste aus dem ersten Lauf beginnt, der Schnellste fährt als Letzter. Das ist zwar sportlich etwas unfair, weil die Piste immer schlechter wird, garantiert aber einen bis zuletzt spannenden Rennverlauf.

All das trifft zwar auch auf den Riesentorlauf zu, der unter Fachleuten als Maß aller Dinge gilt und ästhetisch zweifellos das Schönste ist, was Skirennlauf zu bieten hat. Aber: Um hier stilistische Eigenheiten oder Fehler zu erkennen, muss man sich schon sehr gut auskennen.

Abfahrt ist Stadionrock, Riesentorlauf ist Kammermusik. Slalom aber ist Pop. Und man braucht kein absolutes Gehör, um die harmonischen Songs eines Reinfried Herbst, die pfiffigen Chansons eines Julien Lizeroux oder den rauen Garagenrock eines Ted Ligety cool zu finden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige