Auf der Feststiege den Gottschalk im Nacken

Medien | Bericht: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 04/10 vom 27.01.2010

Möchte ATV mit dem Engagement von Thomas Gottschalk als Berichterstatter beim Opernball etwa den ORF ärgern?

Am 11. Februar wird Thomas Gottschalk für ATV den Wiener Opernball besuchen. Das ist keine kleine Sensation, aber immerhin erstaunlich: Wie kommt ein Privatsenderlein wie ATV zum (trotz aller Quoteneinbrüche bei „Wetten, dass …?“ immer noch) bekanntesten Fernsehmoderator im deutschen Sprachraum? Wird Gottschalk nicht ein Vermögen verlangen, wenn man ihn eine Nacht lang auf den Ball der Bälle schickt?

Über Honorare spricht man nicht bei ATV, verweist aber gerne auf die Freundschaft zwischen dem TV-Star und Herbert Kloiber, dem Mehrheitseigentümer des Senders. Beim Münchner Tele 5, ebenfalls in Kloibers Besitz, betreibe Gottschalk schließlich eine Kinokolumne. Gottschalks Engagement in Wien sei eine gemeinsame Idee gewesen, heißt es bei ATV. Das klingt nach privatem Gefallen, wird aber nicht weiter kommentiert.

Der Sender schickt jedenfalls den Moderator mit Mikro am


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige