Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 04/10 vom 27.01.2010

Gescheiterte Fusion

Vor zwei Jahren zog der Kunstraum Bawag Foundation von der Tuchlauben in die Wiedner Hauptstraße, um sich mit dem Kunstmuseum Generali Foundation den Raum zu teilen. Bank und Versicherer wollten Geld sparen. Die WG scheiterte: Die Generali wohnt nun wieder allein, die Bawag konzentriert sich künftig auf das Projekt Bawag Contemporary. Dieser erfolgreiche Raum für junge Kunst zieht im Frühjahr von der Mariahilfer Straße auf den Franz-Josef-Kai 3.

Bilanz im Belvedere

Belvedere-Direktorin Agnes Husslein blickte im Rahmen einer Pressekonferenz auf ihre ersten drei Jahre zurück. Als Managerin traf sie eine Reihe von Entscheidungen, die dem Museum eine Verdoppelung der Besucherzahlen brachten. Das Untere Belvedere, vormals Barockmuseum, wurde eine Halle für Wechselausstellungen, ebenso die Orangerie, vormals Mittelaltermuseum. So kommen nicht nur Touristen, um Klimt zu schauen, sondern vermehrt auch einheimische Besucher. Die Bauarbeiten gehen weiter: Die Eingangshalle


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige