Fußball.Glosse

Transfers: die falschen Stürmer am falschen Ort

Stadtleben | aus FALTER 04/10 vom 27.01.2010

Wolfgang Kralicek über das Treiben auf und neben dem Spielfeld

Kurz vor Ende der Wintertransferzeit am 31. Jänner haben zwei begabte Stürmer den Verein gewechselt. Der niederländische Abstauberkönig Ruud Van Nistelrooy übersiedelt von Real Madrid zu Red Bull Salzburg. Und der wegen seiner Eskapaden bereits abgeschriebene Roman Wallner, der beim Lask zuletzt zu alter Stärke gefunden hat, wagt beim Hamburger SV einen zweiten Anlauf, in der Deutschen Bundesliga Fuß zu fassen. (Beim ersten Mal, in Hannover, war Wallner ja nur aufgefallen, als er als Nachbar von Bundeskanzler Schröder dabei erwischt wurde, wie er alkoholisiert sein Auto umparken wollte.) Bestimmt haben Sie den kleinen Fehler bemerkt: In Wirklichkeit geht Wallner nach Salzburg und Van Nistelrooy nach Hamburg. Schade, umgekehrt wär’s irgendwie lustiger. Am lustigsten aber wäre: Wallner zu Real, Van Nistelrooy zum Lask.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige