Code: bekannt

Steiermark | Porträt: Tiz Schaffer | aus FALTER 04/10 vom 27.01.2010

Code Inconnu lässt den New Wave der frühen Achtziger in neuem Gewand auferstehen

Den Titel eines Filmes von Michael Haneke als Bandname zu tragen, ist sicher nichts Ehrenrühriges. Während sich der österreichische Regisseur für „Das weiße Band“ eben einen Golden Globe abgeholt hat, muss man für „Code: unbekannt“ – im Originaltitel „Code inconnu: Récit incomplet de divers voyages“ – allerdings einige Jahre zurückblicken. Im Jahr 2000 erschienen, fand ihn damals die Band und vor allem Gitarrist Gottfried Krienzer ausgezeichnet. Er fügt aber hinzu: „Über die Wahl des Bandnamens kann man streiten, er ist vielleicht nicht ganz glücklich. Es war allerdings ein schnell gefasster Entschluss.“

Es ist auch nicht nötig, übereifrig Parallelen zwischen Haneke und der Ende der Neunziger damals noch unter anderem Namen gegründeten Band zu suchen. Allerdings sind die im Film thematisierten Schwierigkeiten der Kommunikation auch für Krienzer – er ist hauptberuflich Gitarrenlehrer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige