Heidi List.Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Föck!

Kolumnen | aus FALTER 04/10 vom 27.01.2010

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Ich hatte mal beruflich ordentlich mit Stars zu tun. Ich war nie mit einem in der Hapfn, weniger aus moralischem Vorsatz, sondern weil ich nie nix kapiere. Ich bin die, die’s mit dem Zaunpfahl braucht, also die Anbahnung.

Zum Beispiel damals Venedig, Luxushotel, Dinner mit Placement, neben mir der französische Superstar, ich langes Abendkleid mit freiem Rücken bis zum Arsch. Das war der Abend, wo mich MC Hammer anbrüllte: „You’re tha REAL BITCH!“ Ein Kompliment, erfuhr ich, bevor ich ihm eine birnen konnte. Später begleitete ich meinen Franzosen ins Zimmer, weil er ein Aspirin holen wollte. „And now let’s do, what a man and a woman should do!“ „Wot?“ Mein Name war Bahnhof. „I wanna föck you“, sagte er freundlich. Föck geht aber nicht, so als Lachwurzn. Der Abend war beendet.

Später sah ich den öfter in großen TV-Shows, so in Begleitung von Claudia Schiffer und Co. Ich frage mich, ob er noch jemals an das Mädchen mit dem Ausschnitt bis zum Arsch dachte, das ernsthaft nur ein Aspirin holen geht, wenn es heißt, man geht ein Aspirin holen.

Fortsetzung folgt ...


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige