Für Bonbons, Bobos und Bonobos!

Christopher Wurmdobler | Lexikon | aus FALTER 05/10 vom 03.02.2010

Und wohin mit der Damenspende? Die Wiener Ballsaison erlebt jetzt ihre Höhepunkte

Natürlich wäre es einfach, sich lustig zu machen. Über kitschige Bonbonkleider, unmögliche Frisuren, Frauen in Tüllungetümen und Männer in schlecht sitzenden Anzügen. Aber Wien ist nun einmal die Welthauptstadt der Bälle, die großen und kleinen Veranstaltungen zur Faschingszeit sind gesellschaftliche Ereignisse und Wirtschaftsfaktor zugleich. Außerdem amüsieren sich tausende nächtelang, tanzen Schuhe kaputt, lachen, lieben und haben eine Menge Spaß, ist das nicht schön?

Dass doch so viele Menschen hierzustadt zumindest einmal pro Saison zumindest eine Ballveranstaltung besuchen, mag freilich auch daran liegen, dass die Vorlieben sehr verschieden sind und das Angebot überaus groß (vom vergangene Woche in der Hofburg abgehaltenen Burschenschafterball wollen wir besser schweigen). Jetzt nähert sich die Ballsaison ihrem Höhepunkt – zum Opernball kommen wir gleich.

Am Freitag (5.2.) steht nämlich

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige