Tiere

Mann im Eis

Lexikon | aus FALTER 06/10 vom 10.02.2010

Bi Bi Bielefeld, da hab ich noch ein Bier bestellt

Zi Zi Zillertal und das Ganze noch einmal

Abstürzende Brieftauben

Wie viele andere Menschen, die auf ihren Nachwuchs sportpädagogisch mittels Skifahren einwirken wollen, genoss ich in der Semesterferienwoche, am – gerade pausierenden – Sessellift sitzend, ein Schneesturm-Eiskristall-Gesichtspeeling. Um den oben zitierten Refrain der dröhnenden Hüttenbeschallung aus dem Kopf zu bekommen, überlegte ich, wie viele Worte ich für „Schnee“ kenne. Auf Deutsch wohlgemerkt und nicht in der eskimo-aleutischen Sprachfamilie, die als polysynthetische Sprachen ganze Sätze zu einem einzigen Wort zusammenfassen können, woher der pseudogebildete Konversationsbeitrag „Eskimos kennen 100 Worte für Schnee“ stammt. Als ich bei 23 verschiedenen Ausdrücken für feine Eiskristalle angelangt war, meldet sich der ebenfalls stark zugeschneite Mensch neben mir mit der Frage, ob man hier vom Lift abspringen könne. Bei meinem Versuch, ihn vor dem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige