Ein Tag in Villach

Politik | aus FALTER 06/10 vom 10.02.2010

+Die Kärntner Kasnudln im Villacher Brauhof sind ausgezeichnet. Bloß war in die Tischplatte ein handgroßes Hakenkreuz eingeritzt. Der Kellner, darauf aufmerksam gemacht, hatte es „eh schon gesehen“

Am gesamten Villacher Bahnhof gab es nur ein Souvenir mit der Aufschrift „Villach“: einen Bieröffner

Die älteste noch lebende Villacher Faschingsprinzessin (1955) heißt Dorothea Gregorz.Sie sagte ein Treffen leider aus gesundheitlichen Gründen ab

Eine ältere Sitznachbarin besucht den Villacher Fasching bereits zum 30. Mal. Ihr Kommentar zum Abend: „Uns gehen die richtigen Typen aus. Auf der Bühne wie in der Politik“

Der Falter-Fotograf wurde vom Apotheker Alexander Telesko auf Aspirin Complex eingeladen

Der Autor wurde bei der Sitzung einmal mitgeschunkelt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige