Mogulpackung

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 06/10 vom 10.02.2010

ORF: wie der SPÖ Hörer und Seher vergehen

Die SPÖ hat bei der Faxwahl zum ORF-Publikumsrat eine Niederlage einstecken müssen: Von sechs Mandaten gingen gleich fünf an die ÖVP. Für die SPÖ, die bisher die sechs Publikumsräte traditionell für sich verbuchen konnte, bedeutet das eine heftige Schlappe, noch dazu, wo der einzige Gewinner aus den Reihen der SP-Kandidaten, der Ärzte-Promi Siegfried Meryn, seinen Stimmenvorsprung nur knapp behaupten konnte. An den Machtverhältnissen im entscheidenden Stiftungsrat wird sich nicht allzu viel ändern. Wie bisher dürfte die Hörer- und Sehervertretung drei SPÖ-nahe, zwei ÖVP-nahe und einen unabhängigen Kandidaten entsenden. Damit stellt die SPÖ weiterhin 15 von 35 Vertretern.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige