Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 06/10 vom 10.02.2010

Von Dominic Heinzl kann man lernen. Er weiß, wie negative Schlagzeilen zu verhindern sind. Man braucht nur Freunde: News bedient der neue ORF-Klatschstar mit der Kolumne „Society indiskret“. Die Krone hat er sich mit Gastauftritten von deren Kolumnisten Michael Jeannée in seiner ORF-Sendung „Chili“ gekeilt und Österreich-Chefin Uschi Fellner lässt er in derselben Sendung die schönste Opernballrobe küren. Sollte Heinzl noch mehr Zuschauer verlieren, werden derart gebauchpinselte Zeitungschefs schon nicht darauf herumreiten. Praktisch. Da kann sich Vera Russwurm etwas abschauen. Die frühere ORF-Klatschkönigin und Krone-Kolumnistin kämpft seit Monaten via Kleinformat um einen besseren Sendeplatz. Im Sommer hieß es da, eine Abendsendung sei fix. Am Sonntag klagt das Dichand-Blatt nun, Russwurm stoße „auf taube Ohren, wenn es darum geht, den Quotenbringer wieder ins Hauptabendprogramm zu verlegen“. Eingleisig fahren zahlt sich also – zumindest im Mediengeschäft – offenbar nicht aus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige