Spring doch!

Stadtleben | aus FALTER 06/10 vom 10.02.2010

Clara Gritsch ist 16 und Olympia-Skisprunghoffnung für das Jahr 2014. Die Wienerin geht aufs Skigymnasium Stams. Dort werden Olympiasieger gemacht. Ein Besuch in Tirol

Reportage: Steffen Arora, Florian Gasser

Bluejeans, schlackernder Pullover, lange dunkelbraune Haare übers halbe Gesicht – man könnte die 16-jährige Clara Gritsch aus Wien-Alsergrund für einen typischen Teenager halten. Doch anders als Gleichaltrige hält Clara nichts von Ausgehen und Partys. Stattdessen stürzt sich die schüchterne Wienerin lieber steile Sprungschanzen hinunter. Statt Jungs jagt sie Schanzenrekorden nach. Clara Gritsch ist Skispringerin. Und besucht eine österreichische Ausnahmeinstitution, das Skigymnasium im Tiroler Stams, die Kaderschmiede heimischen Wintersportnachwuchses.

Nach Unterrichtsende am späten Nachmittag schlendert sie über den endlosen, mit Filzteppich ausgelegten Gang in Richtung „Pub“, dem fensterlosen Aufenthaltsraum der Schule. Statt Bierdunst und Zigarettenqualm erfüllt der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige