Mehr davon:Schutzhäuser

Stadtleben | aus FALTER 06/10 vom 10.02.2010

Erstaunlich: Es gibt irrsinnig viele Schutzhäuser in Wien. Klar, es gibt ja auch irrsinnig viele Klein- und Schrebergartenvereine, deren Benützern diese Nahversorger ursprünglich ja auch zum Schutz und zur Verpflegung dienten. Das sind andere Welten, hier herrschen andere Gesetze.

Haideröslein Ein absolut prächtiges Schutzhaus, sehr zentral im (äußerst akkurat gepflegten) KLGV Simmeringer Haide gelegen. Feiner Garten, riesige Karte und vor allem eigener Fleischhauer, der auch fürs Hausgeselchte sorgt. Die Tagesgerichte sind an Bodenständigkeit schwer zu überbieten.

11., KLGV Simmeringer Haide 432G/ Lindenbauerg., Tel. 769 71 70, Di–Sa 9–22.30, So 9–20.30 Uhr

Schutzhaus Heuberg In mehrfacher Hinsicht sehr besonders: erstens in der (heute kaum noch erhaltenen) Mustersiedlung von Adolf Loos befindlich, zweitens von Roger Sridharan Bhashyam geführt, der hier nicht nur Wiener Küche und Heurigenkost serviert, sondern an Thementagen schon auch mal Südindisches.

17., Röntgeng. 39,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige