Warenwelt

Shops, Produkte, Kuriositäten

Steiermark | Maria Motter | aus FALTER 06/10 vom 10.02.2010

Nicht mehr rotsehen: Banane-Zitrone aufs Brot

Liebhaber der asiatischen Küche werden den Gedanken gar nicht befremdlich finden: Ananas verarbeiten Manuela Schratzer und ihr Lebensgefährte Hubert Teubenbacher zu Marmelade. Pflaumen- oder Tomatenchutneys kennt man ja. Wie das Paar allerdings Banane-Zitrone in die richtige Konsistenz für einen Aufstrich auf ein Semmerl bringt? Mit dem Geliermittel Agar Agar und drei gleichen Teilen an Bananen, Zitronen und Rohrzucker aus biologischem Anbau.

Erstmals ans Eingemachte war es für Schratzer und Teubenbacher nach einem Besuch im Erdbeerland gegangen. Die fruchtige Beute war derart ergiebig, dass das durch die Insolvenz ihres Arbeitgebers beschäftigungslos gewordene Paar tagelang rot auf ihren Frühstücksbroten sah. Ein sommerlich bekanntes Szenario für Erdbeerland-Besucher. Doch Schratzer recherchierte weiter und verkochte exotische Früchte zwischen Ananas und Papaya, kombinierte sie mit Ingwer und Pfeffer und lud Freunde zur Verkostung. Die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige