Wien von seiner „geführten“ Seite, nicht nur für Gäste

Lexikon | Julian Vierlinger | aus FALTER 07/10 vom 17.02.2010

Welttag der Fremdenführer unter dem Motto „Wien um 1900“

Wie sieht Wien aus der Sicht eines Touristen aus? An welchen Orten und Dingen, die eines näheren Blickes würdig wären gehen wir Wiener täglich vorbei? Und wer ist fähig, uns diese zu zeigen? Für all jene, die sich diese Fragen stellen, findet am 21. Februar der „Welttag der Fremdenführer“ statt. Interessierte haben an diesem Tag die Möglichkeit, an einer professionell geführten Tour durch Wien teilzunehmen – und das gratis. Rund 150 Fremdenführer der Gemeinschaft „Austria Guides“ stehen zu Verfügung, die Kaiserstadt aus einem etwas anderen Blickwinkel zu zeigen, und zu Orten zu führen, die dem Wien-gewohnten Auge nur allzu leicht entgehen.

„Wien ist voller Geheimnisse“, sagt Wolfgang Auinger, Gesellschafter der „Viennaguides“ Vereinigung der Fremdenführer in Wien. „In jeder Gasse, hinter jeder Ecke wartet irgendeine Seltsamkeit darauf, entdeckt zu werden!“

Die Veranstalter locken dieses Jahr mit Führungen rund um „Wien anno 1900“ mit all seinen Wirren, Wenden und Veränderungen – sowohl in Kunst, Musik, Architektur und in der etwas „eigen“ anmutenden Wiener Seele. Auch aus kulinarischer Sicht kommt man auf seine Kosten – auf den Spuren des Wiener Kaffeehauses gilt es unter anderem den Guglhupf zu erörtern. Wer weiß, woher dieser Liebling der Wiener Gaumen stammt? Und was es mit seinem nahen Verwandten, dem Kapuziner auf sich?

Der (tatsächlich beinah weltweit begangene) „Welttag der Fremdenführer“ findet jährlich seit mittlerweile 21 Jahren statt, mit dem Ziel, den Beruf des Fremdenführers auch den Einheimischen näher zu bringen. Denn wer von uns käme schon auf die Idee, in seiner eigenen Heimatstadt einen Fremdenführer zu konsultieren?

Bei jeder Führung werden Spenden gesammelt, die lokalen gemeinnützigen Organisationen zugute kommen.

Treffpunkt: Gewerbehaus, So 10.0016.00, Info: www.welttag.info


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige