Wien muss Hamburg werden!

Stadtleben | aus FALTER 08/10 vom 24.02.2010

Das Designbüro Hafenjunge bringt den Elbstrand an die Donau – genauer: nach Wien 6

Logbuch: Maik Novotny

Wie jeder weiß, der sich mit dem Werk des Schlagersängers Freddy Quinn beschäftigt hat, ist Fernweh ein Thema, das in zahllosen Seemannsliedern besungen wird. Den Grafikdesigner Markus Handl hat das Fernweh nach Hamburg erwischt – der junge Mann stammt aus dem Waldviertel, hat sich aber nach mehrmaligen Aufenthalten dort so wohlgefühlt, dass ihm die Idee kam, wenn schon nicht ganz in den hohen deutschen Norden zu übersiedeln, dann doch zumindest das Hanseatische nach Wien mitzunehmen.

„Hamburg ist einfach offener, freundlicher und urbaner als Wien“, sagt Handl. „Es gibt mehr Kommunikation und Eigeninitiative. Und mir gefällt die Landschaft – wunderschön, am Elbstrand zu sitzen und die Ozeanschiffe vorüberziehen zu sehen.“ In Wien hingegen langweilt sich die Donau auf ihrem Weg durch die Stadt; ein Lackerl aufgeschütteten Sands am Donaukanal ist auch kein vollwertiger

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige