Mehr davon:Echte Chinesen

Stadtleben | aus FALTER 08/10 vom 24.02.2010

Also konkret ist es überhaupt nicht mehr notwendig, in Wien schlecht chinesisch zu essen und sich mit Kreationen à la Schweinefleisch-Chopsuey oder Belanglosigkeiten wie knuspriger Ente abzugeben. Wien besitzt an der Wienzeile eine kleine Chinatown und eine Menge Lokale, in denen man zumindest Schanghai-, Kanton- und Pekingküche bekommen kann – auch abseits der ersten Adressen wie On, Goldene Zeiten oder Zum Kaiserlichen Thron. Hinweis: An den Mittagsmenüs um € 4,50 kann man die Qualität nur schwer beurteilen.

Grill Imbiss Haus Hong Kong Die ganz große Exotik im ganz kleinen Lokal. Seit Bestehen ein Insidertipp, hier bekam man schon vor zehn Jahren Dinge, die heute längst „normal“ geworden sind.

6., Köstlerg. 16/6, Fr–Mi 12–15, 18–23 Uhr

Liounge Auf chinesisches Fondue (in diversen Suppen aus Ochsenschwanz, Rindersehne, Fischkopf u.a.) und ein unglaubliches Vorspeisenbuffet (Schweineohren, Rindermagen, Schweinezunge, Tofu ...) spezialisiertes Lokal. Bei jungen Asiaten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige