Tipp

Neuer Mitgutsch-Roman: Der Tod ist nicht das Ende

Lexikon | aus FALTER 09/10 vom 03.03.2010

Die Linzer Autorin Anna Mitgutsch (Jg. 1948) legt nach Büchern wie „Haus der Kindheit“ oder „Die Züchtigung“ bei Luchterhand ihren neuen Roman „Wenn du wiederkommst“ vor. Er dreht sich um ein Paar, das vernünftig lieben will, „mit Maß und Respekt. Leidenschaftlich und doch voller Achtung für die Freiheit des anderen.“ Dann stirbt eines Tages der Mann. Die Totenklage der Erzählerin ist gleichzeitig der Versuch eines Neuanfangs. Inhaltlich schließt das Buch durchaus an den vor drei Jahren erschienenen Roman „Zwei Leben und ein Tag“, eine Geschichte von Ehe, Trennung, Tod und Mord, an. Einleitung und Gespräch mit der Autorin bei der Buchpräsentation übernimmt Günter Höfler. sf

Alte Schmiede, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige