Wertungsexzess

Hero der Woche: Röthis

Politik | aus FALTER 09/10 vom 03.03.2010

Die Bürger der kleinen Vorarlberger Gemeinde zeigten Zivilcourage

Die Leute sind feig, kümmern sich nur um ihre eigenen Sachen und schauen bei anderen lieber weg. Ein kleiner Ort in Vorarlberg machte jetzt vor, dass das Klischeebild vom obrigkeitsfürchtigen Österreicher nicht auf alle zutrifft. Am vergangenen Donnerstag um vier Uhr früh sollte eine kosovarische Flüchtlingsfamilie mit zwei Kleinkindern zur Abschiebung abgeholt werden. Doch 30 Bürger aus ihrer Gemeinde Röthis stellten sich einfach vor die Familie – und diskutierten samt Bürgermeister mit der Polizei. Die Familie sei gut integriert, einziger Grund der Abschiebung sei ein Aufenthaltsverbot in Deutschland, weil der Familienvater dort unerlaubterweise seine Mutter besucht habe. Das ist nicht gerecht, fanden die Nachbarn. Sie konnten die Abschiebung verhindern. Das ist ziviler Ungehorsam, wie wir ihn schätzen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige