Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 09/10 vom 03.03.2010

Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse findet heuer vom 18. bis 21. März statt – zugleich mit Leipzig liest (Eigendefinion: „Europas größtes Lesefest“), das nicht weniger als 2000 Veranstaltungen an 300 Orten umfasst und im Übrigen zeitgleich zur lit.Cologne in Köln („das größte Literaturfest Europas“ – 175 Veranstaltungen; 10.–20.März). Wie immer mit Spannung erwartet wird die Vergabe des Preises der Leipziger Buchmesse, die dieses Jahr ohne österreichische Beteiligung stattfindet: In der Kategorie Belletristik gehen neben der umstrittenen Helene Hegemann („Axolotl Roadkill“) noch Jan Faktor („Georgs Sorgen um die Vergangenheit …“), Georg Klein („Roman unserer Kindheit“), Lutz Seiler („die Zeitwaage“) und Anne Weber („Luft und Liebe“) ins Rennen. In der Kategorie Sachbuch/Essayistik konkurrieren Michael Hampe („Das vollkommene Leben“), Steffen Martus („Die Brüder Grimm“), Ulrich Rauff („Kreis ohne Meister. Stefan Georges Nachleben“),


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige