Phettbergs Predigtdienst

Phettberg_McGoo’s Twitterprotokoll

Kolumnen | aus FALTER 09/10 vom 03.03.2010

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

10:55 PM Jan 6th from web: Nun geh ich nach Lassnitzhöhe. Bleib bis Anfang Februar dort. McGoo wird jeden Sonntag einen Satz über mich austwittern. Alle hassen Speichelfluss, aber Phettberg hat ihn! Was soll er tun? So wie Erdbeeren Nüsse sind, Kürbiskerne Beeren & Followys Chimäre, gehörte ich in ein Sterbehospiz statt in die Therapieindustrie. Unglück ist kein Ausdruck. Mir wächst am Hirn ein Wimmerl schon. Gestern war ein Turnlehrer da, in den ich mich total verknallte. Er lehrte uns mit Tüchern zu zaubern. McGoo und ich grüßen herzlichst den um die Welt fliegenden Twitterer (Timothy Creamer). Vorm Mittagessen spielte die Stubenmusi aus Hart. Ich muss immer weinen, wenn Livemusik gespielt wird. Nothelfy und Fotograf aus Graz, Wolfgang Croce, betreut mich inniglich in Lassnitzhöhe. Franziska Grassmuck ist auch eine Nothelfin meiner in Lassnitzhöhe. Der Großvater unseres Gestionierens ist auch hier, mein klinischer Neuropsychologe Dr. Manfred Kiefer. Typisch ich, bohre ich, wo’s nur geht, um ein bisschen Wärme zu erbetteln. Werde nun bis 9 Uhr des Do, 18.2.2010, in Lassnitzhöhe bleiben. Mladen Carok ist auch heuer wieder (wie 2007) mein Physiotherapeut! Fast wie ein Hypnotiseur lehrt er mich größere Schritte zu gehen. 91-jährig ist der Autor von „Der Fänger im Roggen“ gestorben. Olga Neuwirth kriegt den Großen Staatspreis Österreichs. Götz Kauffmann ist 58-jährig verstorben. Im Dezember 08 durfte ich vor „m“ in versauten Bluejeans und Demutsstellung knien. Wie alle Lebewesen sind auch wir schwulen Sadomasochisten in Brunst rar wie die Heuhaufen-Stecknadel sexuell ansprechbar. Noch nie sah ich bisher Sonne und Mond auf- und untergehen im Wald wie jetzt im Lassnitzer Wald! Mein Urinproblem ist noch immer riesig. Bis ich aufs Klo kam, ludelte ich mich voll nass. Wie ein kleines Kind auf Weihnachten und die anstehenden Zeremonien freue ich mich aufs Zurückkommen nach Wien. Therapiert werden gemahnt mich meiner Minderwertigkeit! Cipralex 10 mg nehm ich seit Fr, 5.2.10, zu meinen zehn Tabletten dazu. Am Ascherdonnerstag (18.2.10) bin ich wieder in Wien. Nun bin „ich“ wieder allein in Gumpendorf: Ich beginn mich wieder einzufangen. (http://twitter.com/Phettberg_McGoo)

Die ungekürzte Version des Predigtdienstes ist über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige