Viel Futter für die Fantasie

Festival Literatur für junge LeserInnen lockt Kinder und Teenager ins Rathaus

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 10/10 vom 10.03.2010

Einmal im Jahr geht das Institut für Jugendliteratur an die Öffentlichkeit und macht geballt Werbung für Bücher, fürs Lesen und für Kultur im Allgemeinen. Auch heuer wieder lädt „Literatur für junge LeserInnen“, das Literaturfestival für Kinder und Jugendliche, zum Zuhören, Schmökern und Mitmachen ins Palais Auersperg ein.

Rund 60 Programmpunkte werden im Lauf einer Woche bei freiem Eintritt geboten. Darunter finden sich Lesungen sowie zahlreiche andere Präsentations- und Vermittlungsformen, die die Fantasie der Besucher anregen sollen, etwa Theater- und Musicalaufführungen, Musiktheater, Filme, ein Bilderbuchkino, Malwerkstätten, Zeitungswerkstätten, Veranstaltungen für Gehörlose, eine Spielebox mit empfohlenen Lern- und Brettspielen oder eine Anti-Globalisierungs-Performance.

In erster Linie sollen die Veranstaltungen natürlich Spaß machen. So etwa „Mumpitz macht Theater“, eine szenische Lesung des Schauspielers Christoph Mauz und des Liedermachers Helmut Emersberger,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige