Vor 20 Jahren im Falter

Wie wir wurden, was wir waren

Falter & Meinung | aus FALTER 10/10 vom 10.03.2010

Weg mit der Uni

Die Universität sei abzureißen, hatte in der Vorwoche der Dozent Peter Rosner im Falter gefordert. Die Unimisere ist also keineswegs eine Erfindung unserer Tage.

Darauf schrieb uns die Schriftstellerin Elfriede Gerstl: „Den Vorschlag, die Uni abzureißen, habe ich mit großem Vergnügen gelesen. Wirklich, hier sind verlorengegangene Zwecke und obsolete Rituale zu ihrem Denkmal erstarrt. Die Benutzer- und Kommunikationsfeindlichkeit dieses Prunk-Klumperts treibt die Studenten in die umliegenden Lokale, dort erst kann man miteinander reden, was fragen, sich abhören. Abgesehen von der Bibliothek sind keine Studierräume vorhanden, die Cafeterias sind überfüllt und haben den Charme einer Bahnhofsmission in Bukarest.

Wer damals, wie ich in den frühen Sechzigern, kein Geld fürs Café hatte, konnte mit Kollegen nur am Unigang herumstehen, auf die hohen Fensterbretter, die Stiegen oder in leere Hörsäle durfte man sich nicht setzen, wenn man mit Kollegen reden wollte, da war immer schon ein bediensteter Halawachl zur Stelle, der einen verscheuchte.

Wenn es mit dem Abreißen wieder nichts wird, könnte man das schiache Ding vielleicht an die Japaner verhökern. Wenn es solo nicht wegzukriegen ist, sollte man nicht kleinlich sein und gleich ein Ringstraßenpaket anbieten (mit Museen, Burg, Rathaus, Oper etc.)

Zum Denkmalschutz: Leid täte es mir um einige hübsche Winkel und Anblicke, die Stallburggassse, die Schönlaterngasse, den Heiligenkreuzerhof; die ganzen Gründerzeitensembles könnte man getrost an Meistbietende verscherbeln.“

Sonst fällt auf der Leserbriefseite eine bezahlte Anzeige (eine Reaktion auf die prügelnde Polizei bei der Opernballdemo) ins Auge: „Teile allgemein mit, dass ich einem Staat, der durch seine Angestellten Mitmenschen schlagen lässt, selbst wenn diese das Schrecklichste täten, nicht anzugehören denke.“ Gezeichnet J. Fenz. Fenz wurde später bekannt unter dem Namen Hermes Phettberg. AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige