Seinesgleichen geschieht

Cato, Mumu, Schneeberger: Neues vom Austro-Politmummenschanz

Der Kommentar des Chefredakteurs


Armin Thurnher
Falter & Meinung | aus FALTER 10/10 vom 10.03.2010

Der Villacher Fasching ist längst vorüber? Jörg Haider ist tot? Nix da, die Wiedergänger von Wiedergängern gehen wieder um. Und wir unschuldigen Zuschauer (gibt es unschuldige Zuschauer?) sitzen wieder in der Doppelmühle. Der Kopfgriff ist das letzte Erkennungszeichen des mündigen Bürgers. Allesamt sitzen sie, sitzen wir in der Nazidoppelmühle. Wissen, wie die Kommentatorin Anneliese Rohrer in der Presse, dass man nicht drauf reinfallen darf. Und schreiben, wie ich, Artikel darüber, dass man nicht drauf reinfallen darf.

Gewiss, Österreich ist kein Naziland. War ein wunderbares Lied von Hubsi Kramar. Oder von Drahdiwaberl? Das Dritte Reich ist so tief versunken wie Atlantis. Oder war’s Karthago? Man kann sich nicht alles merken. Ceterum censeo Romam esse delendam (s. rechts). Wir brauchen keine Staatsoperette, wir haben den Nazioperettenstaat. Wir grenzen uns ab, wir sagen uns los, wir sind’s nie gewesen. Nie haben wir Paintball gespielt, niemals sind wir im Keller gewesen,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige