Der Architekt Raimund Abraham ist gestorben, ohne wieder ein Österreicher sein zu dürfen

Feuilleton | aus FALTER 10/10 vom 10.03.2010

Nachruf: Jan Tabor

Dass schwarze Politiker so kleinkariert, so rachsüchtig sein können, hätte man ihnen doch nicht zugetraut. Hat doch Raimund Abraham mit dem Österreichischen Kulturforum in New York ein Bauwerk von unschätzbarem Wert für das Image Österreichs in den USA geschaffen.

Dennoch: Mit wahrlich schwarzem Polithumor lehnte der Westtiroler Günther Platter den Antrag des Osttirolers Raimund Abraham zur Wiedereinbürgerung ab. Die Staatsbürgerschaft – die Abraham aus Protest gegen die FPÖ-Regierungsbeteiligung 2000 zurückgelegt hatte – sei keine Unterwäsche, die man täglich wechsle, äußerte sich der damalige Innenminister, als er 2008 das Anliegen des Architekten ad acta legen ließ. Dort ist der Antrag bis zum tragischen Ableben Raimund Abrahams am 4. März bei Los Angeles liegen geblieben.

Wer war schon Herr Platter? Raimund Abraham war einer der bedeutendsten Architekturdenker des 20. Jahrhunderts. Er war ein vortrefflicher Architekt, einer mit sozusagen heiliger Scheu vor dem Bauen.

Er war ein außerordentlicher Zeichner, dessen Architekturfantasien stets auf das Substanzielle, Archaische, Zeitlose in der Architektur hinzuweisen vermögen und seit den 60er-Jahren einen essenziellen Einfluss auf die internationale Architektur ungeachtet aller Modernen, Postmodernen und Neomodernen ausüben. Vor allem die Schweizer verstanden es, Abrahams Vorstellungen zu entsprechen und sie in konkrete Bauten und in eine konkrete Bauethik umzusetzen.

Obwohl er seit 1964 hauptsächlich in New York lebte und arbeitete, war Abraham als Architekt in Österreich mehr gegenwärtig als mancher seiner hier ansässigen Kollegen. Anwesend, aber leider nicht als bauender Architekt. Bereits deshalb war Abraham eine Art politische und ästhetische Instanz. Man kann sagen: Raimund Abraham war einer der letzten kompromisslos konkreten Architekturethiker des 20. Jahrhunderts. Wenn er bauen konnte, baute er Manifeste.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige