Jetzt kocht der Ire

Stadtleben | aus FALTER 10/10 vom 10.03.2010

Ein Irish Pub wagte einen mutigen Schritt: Dining Room und toller Koch

Ganz wollte sich Brian Patton sowieso nie mit diesem Schicksal abfinden, dass man in einem Pub nur Bier trinke, als Unterlage notfalls irgendwas mit viel Kohlenhydraten und Fett ordere, und seine Aufmerksamkeit sonst der Fußballübertragung widme.

Schon ganz am Anfang, vor 13 Jahren, hatte Patton eine irische Köchin, die irisches Pub-Food gar nicht so schlecht hinbekam. Und vor drei Jahren machte er neben seinem Pub schließlich einen Tempel feinster britischer Imbisskultur auf, das naked lunch. Dort bekam man sehr individuell gefüllte Sandwiches, rare und teure Biere und italienischen Espresso.

Nach nicht einmal einem Jahr schloss das Sandwichdepartment leider wieder, mit dem Versprechen, dass das noch nicht das Ende sei. Und tatsächlich: Vor ein paar Wochen eröffnete Brian Patton darin seinen neuen Dining Room, gestaltet im aparten Bistrostil, mit Spiegeln, Kreidetafeln und noch ein bisschen Restbestand des naked


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige