Phettbergs Predigtdienst

Das ist das Geheimnis des Glaubens

Kolumnen | aus FALTER 10/10 vom 10.03.2010

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Große Schritte sind also Nanoschritte. Auf der Lassnitzhöhe hat mir Mladen Zerak hypnotisch mit fester Stimme befohlen: „GROSSE SCHRITTE!“ Wenn ich nun gehe, sag ich es mir selbst vor, denn mein Unbewusstes beginnt voll Angst zu schlurfen. Die neuen Antidepressivatabletten helfen mir zusätzlich, mutiger zu gehen. Also folge ich, Placebo.

Etwas mit Überzeugung, Selbstüberzeugung und fester Stimme vorzutragen ist das „Geheimnis des Glaubens“. Und zwar nicht eingelernt, sondern du musst es zuerst einmal selbst glauben. So fest glauben, dass du eben nicht untergehen WIRST! Wie Jesus am See mit seinen Jüngern, die dann keine „Kleingläubigen“ werden konnten. Meditiert einmal dies mit den Bildern der Bibel, Till Eulenspiegel, Rübezahl und anderen Volksbildnys. Das ist das Geheimnis des Glaubens! Weil immer wieder das Tätigkeitswort des GLAUBENS credohaft eingetrichtert wird! So fest, dass Jesus bis heute lebt. In Ewigkeit lebt! Dazu das Klima das Südens, eingetrichtert bei uns im Norden, die Stadt Rom dazwischen als Kulminator und die Konzile, die eine Riesenkirchengeschichte festschrieben.

„Ein großer Schritt für die Menschheit“, sprach der erste Mann am Mond. Ich hab es mit eigenen Augen gehört. Ich war mit am Mond. Die Auferstehung Christi, eine Schimäre oder nicht? Jesus hat keine Hände, er hat aber deine Hände! Wenn ich die vielen Begegnungen der tätigen Menschen erlebe. Bei mir ist das das Geheimnis der „Blue Jeans“. Je versauter, desto mehr Credo! Jesus begann mit dem Wort „Was aus deinem Mund herauskommt, das speit Schmutz aus, nicht, was die Haut benetzt!“

Die Heiligen Drei Könige waren Sterndeuter, wir sind in den Nanobereich „http“ übersiedelt und lesen darin wie sintemalen in den Sternen! Und werden nicht rasten, bis die Ewigkeit mit allen je gelebt habenden Lebewesen gefunden sein wird. Jetzt leb ich und dazwischen ist eine kurze Pause. http! Wir reiten dann durch das Weltall in Tunneln aus Laserlicht. Wenn uns unser jeweiliger Planet zu heiß wird, landen wir auf einem dannigen, kühleren Planeten. „Von dann wir kommen, Duhsub!“ Glaube, Credo, Ewigkeit … Glaube, Hoffnung und Liebe … Hochschule für Pornografie und Prostitution!

Die ungekürzte Version des Predigtdienstes ist über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige