Style your Mittagessen

Stadtleben | aus FALTER 11/10 vom 17.03.2010

Frisch aus der versteckten Küche: Salate wie in Brooklyn, Quiche wie in Soho

Die Zahl der derzeit pro Woche eröffnenden Tageslokale, Eateries, Suppen-, Salat- und Curryverschleißer: vier. Da ist es nicht ganz leicht, sich voneinander abzugrenzen, denn die Verschiedenartigkeit von Suppen, Salaten und Currys ist endlich, und wirklich spannender wird das mit der Zeit ja auch nicht.

Julia Kutas hat da allerdings einen kleinen Vorteil: Die Kunsthistorikerin mit ungarischen Wurzeln hat nämlich in London studiert und in New York fürs MoMA gearbeitet und damit sowohl ein ziemliches Gespür fürs Optische als auch eine ziemliche Ahnung davon, was man einem urbanen Publikum an Mittagessen so alles hinstellen kann, auf dass es dann eine Freude dran hat. Okay, das waren jetzt zwei Vorteile, die im Fall von Julia Kutas’ neuem Hiddenkitchen aber eben auch nicht so ganz voneinander zu trennen sind.

Denn primär und offensichtlich ist im Hiddenkitchen alles unheimlich großzügig und wunderbar arrangiert,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige