Nützliche Gimmicks

Teil 1

Extra | Axel Beer, Martina Powell und Raffael Fritz | aus FALTER 11/10 vom 17.03.2010

Dinge, die wir schon immer haben wollten, um uns damit den Unialltag zu versüßen

Endlos USB-Ports

Bei den ganzen USB-Spielereien kann nur noch eines fehlen – die Steckplätze. Doch keine Sorge, wenn man glaubt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein absurdes, japanisches Riesen-USB-Port her. 80 Steckplätze sollten in jedem Fall reichen. http://thanko.jp/product/usb_80port/

Duftender USB-Stick

Käsefüße. Schimmelbrot. Diplomarbeits-Angstschweiß. Die Geruchsvielfalt rund um den studentischen Schreibtisch ist bekanntlich vielfältig. Für alle, die ihre Socken nicht tauschen, den Müll nicht heruntertragen wollen oder einfach die Farbe pink lieben, ist die USB Scent Flower genau das Richtige: duftet nach Ocean Breeze, Pink Jasmine oder White Chamomile. Der Lufterfrischer für den USB-Anschluss versprüht Düfte, die den Mief um den Schreibtisch vertreiben sollen. 9,99 Dollar plus Versand. www.usbflower.com

Klammermaschine

Die Öko-Bewegung hat gewonnen. Mittlerweile sagt der engagierte Mensch der Heftklammer den Kampf an. Rostgefährdet bohrt sich das Monstrum durch Stapelweise Papier, an dessen Stelle einmal ein ganzer Regenwald stand. Der Öko-Hefter heftet bis zu drei Seiten Papier – ohne Klammer. Stattdessen faltet er das Papier zusammen. www.bull-bear.de/arbeiten/papierhefter-easy

USB-Raketenwerfer

Spuckröhrchen waren gestern – jetzt wird scharf geschossen! Der USB-Raketenwerfer ist die ultimative Waffe im Büro-Rüstungswettkampf. Die Webcam dient als eingebautes Zielfernrohr. Das Opfer kann über den Bildschirm anvisiert werden – so gelingt der Erstschlag garantiert. Extra: Über MSN lässt sich die Waffe sogar fernbedienen. 34 Euro. www.ditech.at/geek stuff


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige