Aber bitte mit Sahne: Endlich legt die MS Udo ab

Lexikon | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 11/10 vom 17.03.2010

Das Musical „Ich war noch niemals in New York“ jetzt in Wien

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an. Und wenn man noch ein wenig älter wird, dann gibt es womöglich Applaus von unerwarteter Seite. So stellt man plötzlich fest, dass Udo Jürgens, 76, nicht der Schlagerfuzzi ist, für den man ihn immer gehalten hat, sondern wirklich gute Songs geschrieben hat, ein verdammt guter Entertainer ist und es immer noch ganz gut drauf hat.

Entweder macht man dann eine hübsche Coverversion von „Ich war noch niemals in New York“ mit Udo-Beteiligung, so wie jüngst die Sportfreunde Stiller. Oder man nimmt den Hit zum Anlass und Titelsong für ein Musical im maritimen Milieu. So wie seit zwei Jahren in Hamburg und ab dieser Woche nun endlich auch im Wiener Raimund Theater.

Um 20 Welterfolge von Udo Jürgens herum hat der (Theater-)Autor und Schauspieler Gabriel Barylli eine Handlung gestrickt, wie sie das ZDF-„Traumschiff“ nicht schöner bringen könnte: Ein älteres Liebespaar büchst per Kreuzfahrtschiff Richtung New York aus, um dort „unter der Freiheitsstatue“ zu heiraten, der familiäre Anhang der beiden ist jeweils auch mit an Bord. Verwechslungen, Selbsterkenntnisse und Liebe; dazwischen ganz viel Matrosenballett, Hawaii-Girls, und am Ende läuten für alle die Hochzeitsglocken, wetten dass?

„Das ehrenwerte Haus“, „Griechischer Wein“ oder „Bleib noch bis zum Frühstück“: Bei fast der Hälfte der im Musical verwendeten Jürgens-Kompositionen stammen die Texte von Michael Kunze, dem Hausautor für die Vereinigten Bühnen Wien („Rebecca“, „Elisabeth“, „Tanz der Vampire“). „Merci Cherie“, „17 Jahr, blondes Haar“ und „Aber bitte mit Sahne“ komplettieren die Udo-Maschine.

In Hamburg waren bereits über eine Million Zuschauer „noch niemals in New York“, aber dafür offenbar begeistert. Ab sofort könnte Wien einen neuen Musicalmagneten haben. Wenn’s doch nicht so läuft – an der Musik liegt es sicher nicht.

Raimund Theater, ab 17. März, täglich außer Mo


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige