Festival

Nicht nur für Gehörlose: Gebärden statt Worte

Lexikon | aus FALTER 11/10 vom 17.03.2010

Zum elften Mal findet im Theater des Augenblicks das Internationale Arbos Gehörlosentheaterfestival statt. Zur Eröffnung (Fr) bringt Festivalleiter Herbert Gantschacher gemeinsam mit dem gehörlosen finnischen Choreografen Juho Saarinen die „Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte“ von 1789 als visuelles Theater auf die Bühne; danach stehen Produktionen aus Tschechien, Polen und Singapur auf dem Spielplan. Gehörlosentheater versteht sich als eigenständige Kunstform, die sich dezidiert auch an hörendes Publikum wendet; neben visuellem Theater und Gebärdensprache werden Mimik, Bewegung und zum Teil auch Musik eingesetzt. Im Rahmen des Festivals finden auch Workshops und eine Filmreihe statt; zu jeder Aufführung wird eine Einführung angeboten. WK

Theater des Augenblicks, 19. bis 27.3.

Information: www.arbos.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige