Neue Platten

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 12/10 vom 24.03.2010

Pop

The White Stripes: Under Great White Northern Lights Jack White zeichnet eine sympathische Kindsköpfigkeit aus, die er aber gleich wieder durch seine Streberhaftigkeit ruiniert. Schwuppdiwupp führt das zu eitlem Allerweltsrock der Marke Dead Weather. Bei den White Stripes ist das anders, Schlagzeugerin Meg White sei Dank. Sie konterkariert die Affigkeit ihres „Bruders“ durch bezaubernde Entrücktheit und sorgt dafür, dass die rohe Energie eine Seele erhält. Dazu ein bisschen Voodoo-Zauber, fertig ist die aufregendste Rockmusik der Nullerjahre – dieser Livemitschnitt der 2007er-Kanada-Tour beweist es einmal mehr eindrucksvoll. (XL) gs

Amy Macdonald: A Curious Thing Die Karriere von Amy Macdonald ist so etwas wie die Rache der schüchternen Durchschnittlichkeit an den Zeichen der Zeit. Die 22-jährige schottische Sängerin hat keinen Prügelfreund anzubieten, keinen unfreiwilligen YouPorn-Beitrag, ja noch nicht einmal ein kleines Schwänzchen unterm Röckchen. Und doch geriet


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige