Seinesgleichen geschieht

Die Opfer sind sowieso nie zufrieden Antwortbrief an Papst Benedikt XVI.

Der Kommentar des Chefredakteurs

Falter & Meinung | Armin Thurnher | aus FALTER 12/10 vom 24.03.2010

Eure Heiligkeit, so scheint die korrekte Anrede zu lauten, haben einen Brief geschrieben. Ans ferne Irland gerichtet, wo die schwarzen Schafe in der Soutane besonders auffällig wurden. Auf Englisch, naturgemäß, aber dankenswerterweise bieten Sie Übersetzungen und für die Eiligen unter uns eine Zusammenfassung.

Der Rest der Christenheit sollte sich wohl mitgemeint fühlen. Dass deutsche Brüder durch die Nichterwähnung sich gekränkt fühlen, kann man verstehen. Sie sind ja einer von ihnen, und die Vermutung, Sie hätten das Original zuerst auf Deutsch verfasst, liegt nahe. Warum also nicht auch die deutsche Fassung herausrücken? Oder denken Sie nur auf Lateinisch, was innerhalb des Vatikans die Regel sein soll und was wir, gern geben wir es zu, insgeheim bewundern?

Dass Ihr Brief sich nur an die Iren richtet, kränkt uns hierzulande kaum. Wir Österreicher sind solchen Kummer ja in reichem Maße gewöhnt. Unser Volkscharakter ist durch die schlechten Ergebnisse unserer Skifahrer und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige