Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 12/10 vom 24.03.2010

Cal Lightman kann dein Gesicht lesen. Er sieht, wenn du lügst. Das ist beunruhigend, aber interessant. Lightman (gespielt vom großartigen Tim Roth) ist Experte für angewandte Psychologie. Er kann Lügner durch die Analyse von Mikroausdrücken des Gesichts und die Untersuchung der Körpersprache entlarven. Der exzentrische Wahrheitsfinder und sein Team haben eine Art Detektivagentur für Intellektuelle, sie decken für ihre Auftraggeber Täuschungen auf („Lie to Me“, Vox, Mi, 21.15 Uhr). Egal ob Bestechung oder Vergewaltigung, der Psycho-Doc erkennt die Sünde an den unwillkürlichen Bewegungen der Gesichtsmuskeln, die auf wahre und unterdrückte Emotionen hindeuten. „Lie to Me“ ist eine flott inszenierte, populärwissenschaftliche Serie, die auf den Forschungen des US-Psychologen Paul Ekman basiert. Erfreulich, wenn man im Unterhaltungs-TV einmal was lernen kann. Vielleicht gelingt es mir so, meine Verachtung für Blödiane gesichtsmuskeltechnisch besser zu kaschieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige