Eine Geburtstagstorte, die alle Stücke spielt

Feuilleton | aus FALTER 12/10 vom 24.03.2010

Wenn die Schauspieler ins Haus kommen: Das Theater im Wohnzimmer spielt hautnah Yasmina Rezas „Kunst“

Reportage: Bettina Hagen

Herr König öffnet die Türe zu seiner Wohnung unweit der Mariahilfer Straße. In seinem Wohnzimmer wird heute Yasmina Rezas Erfolgsstück „Kunst“ gegeben. Das „Theater im Wohnzimmer“ bringt Schauspieler und Publikum einander näher. Die Initiative geht von einer Handvoll Schauspieler aus, die es satthatten, auf das nächste Engagement zu warten – und stattdessen zu ihrem Publikum ins Haus kommen. „Aufgespielt“ wird in Privatwohnungen, aber auch in Galerien oder bei Firmenfesten; neben „Kunst“ ist derzeit auch die Komödie „Und abends Gäste“ von Agnès Jaoui und Jean-Pierre Bacri – bei uns durch Filme wie „Lust auf anderes“ bekannt – im Angebot.

Für Schauspieler Géza Terner, der bei „Kunst“ auch Regie führte, besteht die Attraktion des Wohnzimmertheaters darin, dass man den Akteuren so nah kommt wie beim Film und dadurch sehr

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige