Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 12/10 vom 24.03.2010

AUFWACHEN Hör zu. Der Sepp, der Volltrottel, hat ganz in der Früh schon mit dem Saufen angefangen, da war er noch nicht einmal gescheit wach. Wie andere in der Früh zum Wecker greifen, so langt der Sepp zu seinem Schnapshäferl. Hast du das gewusst? Am Abend, vor dem Schlafengehen, macht er sich das Häferl bis zum Rand voll. Manchmal Selbstgebrannter, manchmal Supermarkt. Damit er was hat, wenn die Träume kommen. Und weil die Träume jede Nacht kommen und dem Sepp den Schlaf verderben und weil das dann immer öfter passiert ist, ist es auch schon passiert, dass in der Früh, wenn der Sepp zum Aufwachen hinlangt, das Schnapshäferl ganz leer war. Hör zu: Weil der Sepp, der Volltrottel, das Aufwachen mit einem leeren Schnapshäferl gar nicht ausgehalten hat, hat er sich, du wirst das nicht glauben, einen Tropf besorgt. So ein Trottel, wirst du jetzt sagen, ist er dann vielleicht gar nicht gewesen. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige