Der Anfang vom Ende

Stadtleben | aus FALTER 13/10 vom 31.03.2010

Kurz vor dem Abstieg: Jetzt sind die Austria Amateure auf Abschiedstournee

Reportage: Christoph Heshmatpour

Der Kapitän runzelt die Stirn. „Es ist überhaupt nicht egal, wie die Spiele ausgehen“, zischt Bernhard Muhr leicht beleidigt. „Wir wollen auf sportlichem Weg nicht absteigen.“ Der Mannschaftsbus der Austria Amateure steht mit leise brummendem Motor bereit. In ein paar Minuten ist Abfahrt zum Auswärtsspiel beim TSV Hartberg, einer Mannschaft, die wie die Wiener am Tabellenende der Ersten Liga herumgrundelt. „Wir wollen dort drei Punkte holen.“

Den unverdrossenen Worten des Kapitäns zum Trotz ist es aber halt so, dass die Austria Amateure nach der laufenden Saison der Ersten Liga – der zweithöchsten Spielklasse im österreichischen Fußball – absteigen müssen.

Eine Frage der Ehre

Die Liga wird ab der kommenden Saison von zwölf auf zehn Teams abgespeckt, zudem erlauben die neuen Regeln keine Reserveteams der Bundesligisten in der Ersten Liga. Deshalb steht schon seit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige