Fußball

Ausdauertraining mit Folgen: der Fall Dober

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 13/10 vom 31.03.2010

Wolfgang Kralicek über das Treiben auf und neben dem Spielfeld

Dass Rapidler gegen Ende eines Spiels oft noch mehr Kraft als ihre Gegner haben, ist bekannt (siehe „Rapidviertelstunde“). Aber auch abseits des Fußballplatzes können sich die Ausdauerwerte der Rapidler sehen lassen. Nach seinen Kollegen Andreas Lukse und René Gartler ließ es nun auch Andreas Dober krachen: Im Favoritner Pub Foggy Dew feierte er bis halb drei in der Früh Geburtstag. Man weiß das deshalb so genau, weil der Jubilar noch in der Nacht von einem anderen Nachtschwärmer wegen Körperverletzung angezeigt wurde. Obwohl das, wie sich herausstellte, ein Irrtum war, hat es für Dober Konsequenzen: Wegen „unprofessionellen Verhaltens“ wurde er von Rapid mit einer Geldstrafe belegt. Das wirkt etwas humorlos, hat aber was für sich: Auch Fußballer sollten sich tunlichst so betrinken, dass Polizei und Boulevard es nicht mitkriegen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige