Stadt-Land

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 13/10 vom 31.03.2010

Sozial? Auf einem Plakat am Grazer Bahnhof bittet die Graz AG die „lieben Fahrgäste“, „um einem besseren Zusammenleben ein kleines Stück näher zu kommen, für BettlerInnen und StraßenmusikerInnen etwas Kleingeld bereitzuhalten“. Darunter der Slogan: „Die Stadt gehört uns allen“, Unterschrift: „Ihre Grazer Verkehrsbetriebe“. Die Graz AG distanziert sich freilich von der „Fälschung“. Es sei auch schon vorgekommen, dass in Straßenbahnen falsche Kontrolleure Fahrscheine kontrolliert hätten.

Sozial! Soziallotsen sollen künftig in Graz Menschen, die sich alleine schwer zurechtfinden, durch den Alltag helfen, so Sozialstadträtin Elke Edlinger (SPÖ). Sie sollen etwa Migranten bei Behördenwegen begleiten oder für ältere Menschen Einkäufe erledigen. Die Lotsen selbst sind Langzeitarbeitslose, die einen Weg zurück auf den Arbeitsmarkt finden sollen.

85

Millionen Euro an Krediten soll die Stadt übernehmen und im Gegenzug die 54 Hektar großen Reininghausgründe im


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige